A-Jugend: Der Tabellenführer war zu Gast

1:2 Niederlage gegen Hertha Wiesbach

Im Vorfeld der Partie musste man einige Ausfälle verkraften, da Joel, Robin, Sebastian und David verletzt ausfielen. Dazu setzten sich  Hubert und Christian angeschlagen auf die Bank. Napthan und Linus kamen als Unterstützung aus der B1 hinzu.

Von Beginn an  entwickelte sich ein  sehr intensives Spiel, beide Mannschaften schenkten sich nichts und so bekamen die zahlreichen Zuschauer ein umkämpftes A-Jugendspiel geboten.
Die spielstarke Hertha hatte wie geplant mehr Ballbesitz, wir wollten über schnelle Konter zu Torchancen kommen. Diese Marschroute ging nach 14. Spielminuten auf. Nach einem Ballverlust der Gäste im Mittelfeld spielte Lukas den Ball Jeffrey in den Lauf und dieser schob den Ball aus 10 Metern gekonnt in die Maschen. Hertha Wiesbach erhöhte nun den Druck und alle JFG Spieler mussten läuferisch alles abrufen. Nach einer halben Stunde Spielzeit fingen wir uns nach einem Eckball einen Konter ein. Obwohl solch eine Situation im Vorfeld vermehrt angesprochen wurde, schafften wir es nicht, den Spielzug zu unterbinden. Zu allem Übel fälschte Alexander beim Versuch den Ball zu klären unglücklich ab, so daß Jonas keine Chance hatte den Ball zu halten. Bis zum Pausenpfiff hatten die Gäste noch 2 glasklare Torchancen, jedoch hatte Jonas einen Sahnetag erwischt. So überstanden wir nach dem Ausgleich mit Glück und Geschick diese wichtigen Minuten. 

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Hertha war spielbestimmend, wir setzen immer wieder Nadelstiche. Das Spiel war spannend und auf Messers Schneide. Als die Gäste nach 57 Spielminuten nach einem Eckball aus dem Gewühl heraus der Führungstreffer gelang, dachten die zahlreichen Gästefans, dass das Spiel entschieden wäre. Ein Ruck ging durch die Heimelf, man legte noch eine Schippe drauf, läuferisch und kämpferisch überschritt man gefühlt die 100% . Es entwickelte sich ein offenes Spiel, beide Mannschaften hatten ihre Möglichkeiten. 10 Minuten vor Schluß konnte  Lucas kurz vor der Torlinie das sichere 1:3 vereiteln. Im Gegenzug wurde Alexander im Strafraum gefoult. Nach den zahlreichen Fehlschüssen in der Vergangenheit wollte eigentlich kein Spieler Verantwortung übernehmen, normalerweise ein Unding. Lukas nahm sich letztendlich die Pille und schoss unhaltbar für den TW den Ball aufs Tor, jedoch stand der Pfosten im Weg, das Elfmeterdrama ging leider weiter. Kurze Zeit später scheiterte Elias per Kopf und in der letzten Sekunde hatte Jeffrey den Ausgleich noch auf dem Fuß, sein Schuss ging jedoch Zentimeter am Tor vorbei.

So unterlag man am Ende knapp dem Klassenprimus. Glückwunsch an Hertha Wiesbach. Wir wünschen den Nordsaaarländern weiterhin viel Erfolg zum großen Ziel Regionalligaaufstieg.

Aber auch ein großes Lob an die Heimelf. Bis zum Schlusspfiff wurde dem Tabellenführer Paroli geboten, man zeigte mal wieder eine Topleistung gegen eine Spitzenmannschaft.

Tore:
1:0 (14) Jeffey Abaidoo-Abbam
1:1 (27) Lukas Albrecht
1:2 (57) Marvin Böbe

Kader:
Napthan Ayten, Elias Tinnes, Alexander Leigert, Fynn Klasen, Baran Kazik, Jeffey Abaidoo-Abbam, Lukas Welsch, Linus Betzhold, Hubert Grzelka, Keanu Molitor, Jonas Barth, Cedric Scheid, Felix Fell, Lucas Claus, Christian Miller, David Verwein